Fragezeichen hinter Continental-Aktien

Freitag, 23. August 2002 | 0 Kommentare
 

Die von der Continental AG genannte Summe von 20 Millionen Euro für den Rückruf der 600.000 Reifen in den USA dürfte nach Meinung der Analysten der Landesbank Baden-Württemberg zu gering sein und deutlich höher ausfallen. So rechnen die Experten hier mit annähernd dem doppelten Betrag.

Des Weiteren könnte es angesichts dieses ersten Entscheids nun zu weiteren Rückrufaktionen kommen. Aus diesem Grund stufen sie die Continental-Aktie von zuvor "akkumulieren" auf jetzt nur noch "halten" zurück. Gegenüber anderen Analysten hat Continental sich dahingehend eingelassen, dass man nur mit einem Rücklauf von 200.

000 bis 300.000 Reifen rechne, die zudem gegen neue Continental-Reifen und nicht gegen Reifen von Wettbewerbern ausgetauscht würden, so dass es bei den veranschlagten Kosten in Höhe von rund 20 Millionen Euro bleiben werde. In der Summe ist allerdings der Schaden für die Marke Continental nicht enthalten.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *