Nissan-Zulieferer rebellieren

In 1999 hatte Nissan von seinen Zulieferern gravierende Preisreduktionen verlangt, wollten sie bei dem Automobilhersteller im Geschäft bleiben. Zähneknirschend hatten die meisten Zulieferer zugestimmt, zumal offensichtlich war, dass Japans Nummer 2 ums Überleben kämpfte. Seitdem konnte Nissan sein Ziel, die Kosten jährlich um 20 Prozent zu verringern, umsetzen und den Turnaround erreichen, im letzten Jahr gar einen Rekordgewinn von 3,2 Mrd. US-$ realisieren. Dennoch hat Nissan von seinen Zulieferern kürzlich weitere Zugeständnisse in Höhe von 15 Prozent verlangt, worauf die Zulieferer verärgert reagiert haben. Bei Reifen hat Nissan mehrere starke Lieferanten, bei Rädern – sowohl aus Stahl wie aus Aluminium – hat Hayes Lemmerz nahezu Exklusivstatus.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.