VDA: Automobilkonjunktur bleibt schleppend

Dienstag, 14. Mai 2002 | 0 Kommentare
 

Die deutsche Automobilindustrie kann bisher der Entwicklung der gesamtwirtschaftlichen Frühindikatoren nicht folgen. Trotz neuer attraktiver Modelle belasten Unsicherheitsfaktoren, wie der weitere Verlauf der Tarifrunde oder die Verteuerung der Mobilität, das Kaufverhalten. Die Pkw-Ordereingänge aus dem In- und Ausland zusammen bei den deutschen Herstellern übertrafen im April 2002 die Nachfrage vom April letzten Jahres zwar um 6 Prozent, arbeitstäglich bereinigt blieben sie jedoch um 4 Prozent hinter dem Vorjahresmonat zurück; gegenüber März 2002 kam es saisonbereinigt sogar zu einem Rückgang um 6 Prozent.

Aufgrund der unterschiedlichen Lage der Osterfeiertage (2002 im März, 2001 im April) gab es im April dieses Jahres zwei Arbeitstage mehr als im vergangenen Jahr – der Vorjahresvergleich ist dadurch erheblich verzerrt. Aussagekräftiger sind daher die Veränderungsraten für die ersten vier Monate (gleiche Anzahl von Arbeitstagen). Im ersten Tertial 2002 unterschritten die Ordereingänge insgesamt das entsprechende Vorjahresvolumen um 6 Prozent.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *