Dezent-Geschäftführer dementiert Insolvenz-Gerüchte

Im Markt kursierende Gerüchte, nach denen Felgenhersteller Dezent Insolvenz angemeldet haben soll, werden von Geschäftsführer Harald Schmidt dementiert. „Die Umstrukturierungen im personellen Bereich“ – gemeint ist hiermit der Abgang von Ex-Geschäftsführer Jürgen Keil – „haben mit der finanziellen Situation des Unternehmens nichts zu tun“, so Schmidt gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG. Gleiches gelte auch für die Gießerei Horst Schmidt sowie für die Alu-Design GmbH, bei der die mechanische Bearbeitung der Räder angesiedelt ist.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.