Bridgestone-Mobilitätskonzept kommt an

Wer beim “Mobilitätskonzept” mitmacht, erhält einen Smart in der Variante “smart & pure”. Bridgestone/Firestone übernimmt Anmeldung, Überführung zum Händler, Leasingraten für drei Jahre sowie Steuer, Haftpflicht- und Teilkaskoversicherung. Der Smart wird kostenlos mit dem Händler-Logo auf Türen und Heckscheibe sowie mit dem Bridgestone-Logo auf der Motorhaube versehen. Das Auto darf vom Händler für gewerbliche Zwecke genutzt und auch an Kunden verliehen werden. Der Händler verpflichtet sich, drei Jahre in Folge 800 Bridgestone Pkw-Sommerreifen oder 1.200 Sommer-/Winterreifen zusätzlich abzunehmen, von denen mindestens 300 Bridgestone UHP-Reifen sein müssen. Viele Smarts konnten bereits ausgeliefert werden. Kürzlich übernahm Uwe Schleef, Inhaber des First Stop-Reifenfachhandels Schleef in Melle, die Fahrzeugschlüssel. Beim Reifenhandel Fleischhauer in Siegen nahm Inhaber Gerhard Daub den kleinen schwarzen Sympathieträger in Empfang. Das Konzept kommt gut an, viele weitere Händler wollen ebenfalls bei der Smart-Aktion mitmachen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.