Beitrag Fullsize Banner NRZ

Michelin steigert Umsatz um 2,5 Prozent

Die Compagnie Générale des Etablissements Michelin (Clermont-Ferrand) hat im Geschäftsjahr 2001 den Umsatz um 2,5 Prozent auf 15,77 Milliarden Euro gesteigert (2000: 15,39 Milliarden Euro). Das Absatzvolumen sank im gleichen Zeitraum um 2,8 Prozent. Der Umsatz im letzten Quartal 2001 betrug 4,07 Milliarden Euro, nach 4,10 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Trotzdem erwartet die Michelin-Gruppe, dass sich das Betriebsergebnis entsprechend den prognostizierten Zielvorstellungen zwischen 6,2 und 6,8 Prozent der Umsatzerlöse bewegen wird. Vom Absatzrückgang sind alle Marktsektoren betroffen. Durch die gezielte Wachstumsstrategie bei Reifen für Pkw und leichte Lkw (+3,4 Prozent Umsatz) in der Erstausrüstung in Europa, Nordamerika und Japan und des Ausbaus der Marktstellung auf dem Ersatzmarkt in ertragsstarken Segmenten (Hochleistungs- und Offroadreifen) konnte Michelin dennoch die Umsatzerlöse erhöhen. Dabei haben sich Absatzmix und Preiseffekte mit 5,4 Prozent besonders positiv auf die Umsatzerlöse ausgewirkt. Die Ergebnisse 2001 der Michelin-Gruppe werden am 26. Februar bekannt gegeben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.