Firestone-Rückruf hat Lincoln-Ergebnis belastet

Freitag, 18. Januar 2002 | 0 Kommentare
 

Die Ford-Automobildivision Lincoln Mercury hat nach eigenen Angaben erheblich unter dem Rückruf von Firestone-Reifen gelitten. Der Rückruf, der sich auch auf Reifen für das Modell Mercury Mountaineer bezog, habe Kosten in der Größenordnung von 1 Milliarde Dollar verursacht. Dennoch investiert Ford weiterhin in die Lincoln-Division, die sich auf SUV- und Cross-over-Modelle konzentrieren und bis zum Jahr 2005 etwa ein Drittel zum Konzerngewinn beitragen soll.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *