Agritechnica 2001 mit Rekordergebnis

Mittwoch, 2. Januar 2002 | 0 Kommentare
 
Agritechnica 2001 mit Rekordergebnis
Agritechnica 2001 mit Rekordergebnis

Die größte europäische Landtechnik-Ausstellung, Agritechnica 2001, öffnete Mitte November ihre Pforten für die Öffentlichkeit. An der neunten Auflage der Messe beteiligen sich 1.331 Aussteller aus insgesamt über 30 Ländern.

Präsentiert wurde das vollständige Angebot der Technik für die moderne Pflanzenproduktion: Traktoren, Landmaschinen, Zubehör und Ersatzteile. Mit von der Partie waren natürlich auch wieder zahlreiche Reifenhersteller wie z.B.

Continental, Goodyear, Michelin, Kleber, Nokian, TWS, Vredestein. Am Ende wurden selbst hochgesteckte Erwartungen noch deutlich übertroffen. Mit über 247.

000 Besuchern konnte die Messe einen Rekordbesuch verzeichnen. Das sind noch einmal 9,5 Prozent mehr als vor zwei Jahren. Die Zahl ausländischer Besucher ist gegenüber 1999 um 15 Prozent auf 34.

000 gestiegen. Die meisten Besucher kamen aus der Schweiz, Österreich, aus den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich und Dänemark. Die Stimmung war von Optimismus geprägt: BSE- und MKS-Krise hatten für eine Umsatzeinbruch von 17 Prozent im ersten Halbjahr gesorgt.

Über 70 Prozent der ausstellenden Unternehmen rechneten jedoch mit einem Auflösen des Investitionsstaus in Deutschland in den nächsten Monaten. Der Trend bei den Traktoren hin zu mehr Größe und Leistung hat seine Auswirkungen natürlich auch auf die Reifenindustrie: Dabei geht es im Wesentlichen um die Charakteristika "Geschwindigkeit" auf der Straße – viele der höher motorisierten Traktoren erreichen heute schon 65 km/h und mehr – "Tragfähigkeit", "Laufleistung/Rollwiderstand" (und damit Wirtschaftlichkeit) sowie (ganz wichtig!) "Bodenschonung". Gefordert ist also einerseits mehr und mehr der "Allrounder", der auf dem Feld und auf der Straße bei hohen Geschwindigkeiten eine gute Figur macht.

Zugleich aber werden die spezifischen Anwendungs- bzw. Einsatzgebiete der Pneus immer ausdifferenzierter, so dass am Ende eine für den Endverbraucher fast unüberschaubare Produktvielfalt (Standard-, Breit-, Superbreit-, Volumen-, Pflegereifen etc.) steht.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *