Bridgestone/Firestone intern: Ein Mann der ersten Stunde

Mittwoch, 12. Dezember 2001 | 0 Kommentare
 

Hansjörg Neumann, zuletzt für das Autohaus-Geschäft der Bridgestone/Firestone verantwortlich, geht zur Jahreswende in den “Teilzeit-Ruhestand”. Neumann kam 1978 ins Unternehmen, ein Jahr nach Gründung der deutschen Vertriebsgesellschaft, nachdem der Betriebswirtschaftler zuvor bereits fünf Jahre Reifenhandelserfahrung gesammelt hatte. Zehn Jahre im Außendienst, danach zwei Jahre im Marketing der Hamburger Zentrale, dann wieder “draußen” als Leiter Verkauf Nord - Hansjörg Neumann prägte das Unternehmen mit und das Unternehmen prägte ihn.

Als nach dem Zusammenschluss von Bridgestone und Firestone die Zentrale nach Bad Homburg verlegt wurde, ging Neumann mit und übernahm neue Verantwortung. Er entwickelte Konzepte für das Autohausgeschäft und baute es kontinuierlich auf und aus..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *