Trotz schwacher Zahlen Optimismus bei Titan

Der amerikanische Baumaschinen- und Landwirtschaftsreifen- und -räderhersteller Titan International (Quincy/Illinois) blieb auch im dritten Quartal mit 100,5 Millionen US-Dollar Umsatz unter dem Vorjahreszeitraum (119,8 Millionen). Der Verlust (net loss) lag im Quartal bei 9,5 Millionen, in den ersten neun Monaten 2001 summierte er sich auf 13,3 Millionen US-Dollar. Bei einem direkten Vergleich mit dem Vorjahr wäre zu berücksichtigen, dass Titan im April 2000 größere Unternehmensteile veräußert hatte. Titan-Präsident Maurice Taylor ist trotz des anhaltend schlechten Zahlenmaterials für die Zukunft optimistisch, denn ein 40-monatiger Streik von Gewerkschaftsmitgliedern konnte Ende September beendet und ein langjähriger Militärauftrag im Wert von 45 Millionen US-Dollar akquiriert werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.