Kompromissbereiter Reifenhersteller

Gegen den amerikanischen Reifenhersteller Cooper sind mehrere Klagen anhängig, die sich auf Reifenschäden beziehen. Jetzt zeichnet sich ein vorläufiger Kompromiss bei Reklamationen ab (um Unfälle wegen eventueller Reifenschäden geht es nicht): Der Reifenhersteller bietet an, alle von 1985 bis zum Jahr 2001 bei Cooper produzierten Ganzstahlradialreifen kostenlos ersetzen zu wollen, bei denen es zu Laufflächenablösungen gekommen ist.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.