US-Untersuchungen: Anhaltendes Problem mit Reifenminderdruck

Trotz anhaltender Berichterstattungen in den US-Medien über Firestone-Reifen, bei denen Reifenminderdruck als ein Faktor bei den Überschlägen von Ford-Explorer-Modellen genannt wird, scheint sich am Verbraucherverhalten wenig zu ändern. Die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) hat innerhalb von zwei Wochen bei 11.500 Reifen den Luftdruck kontrollieren lassen und festgestellt, dass bei 27 Prozent der Pkw und sogar 32 Prozent der Vans, SUVs etc. wenigstens ein Reifen Minderdruck (d.h. hier mindestens 8 Psi unter Herstellerangaben = ca. 0,55 bar) hatte. Ab November des Jahres 2003 sollen alle neu zugelassenen Autos nach bisheriger Planung in den USA mit Luftdruckkontrollsystemen ausgerüstet sein.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.