Beitrag Fullsize Banner NRZ

Trotz eines Umsatzanstiegs rutschte Vredestein in rote Zahlen

Die holländische Vredestein-Gruppe konnte ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2001 auf 129 Millionen Euro (1. Hj. 2000: 119,6 Millionen Euro) steigern, hat aber dennoch einen Verlust in Höhe von 2,9 Millionen Euro (1. Hj. 2000 -1,9 Millionen Euro) gemeldet. Das Reifengeschäft in Enschede verzeichnete einen moderaten Umsatzanstieg bei gleichbleibendem Ergebnis gegenüber dem ersten Halbjahr vorigen Jahres. Das Winterreifengeschäft bleibt für den Reifenhersteller von größter Bedeutung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.