Relativ gute Zahlen für Goodyear

Im amerikanischen Reifenersatzgeschäft konnte Goodyear im April zulegen und zwar um sechs Prozent bei Pkw- und um vier Prozent bei Lkw-Reifen. Im Erstausrüstungsgeschäft USA hingegen fielen für Pkw-Reifen die Stückzahlen um sieben Prozent geringer aus und im Lkw-Bereich kam es gar zu einem Rückgang von 43 Prozent. In Westeuropa konnte der Hersteller in den ersten vier Monaten zwar Stückzahlen zulegen, doch leidet er unter weiter gestiegenen Rohstoffpreisen sowie unter unzureichender Produktionsauslastung, da der Abbau von Lagerware Vorrang hat.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.