Nun Rückruf aller Firestone-Reifen durch Ford

Montag, 8. Oktober 2001 | 0 Kommentare
 

Ford will nun doch alle Firestone-Reifen des Typs "Wilderness AT" zurückrufen, die auf Fahrzeugen des Automobilherstellers montiert wurden. Betroffen sind insgesamt bis zu 13 Millionen Pneus und damit rund doppelt so viele wie bei der Rückrufaktion vom Herbst vergangenen Jahres. Dabei handelt es sich laut Ford um eine vorbeugende Maßnahme.

Zwar zeigten die ausgetauschten Firestone-Reifen eine wesentlich bessere Performance als die zuvor beanstandeten, es gebe jedoch Anzeichen dafür, dass die bislang nicht zurückgerufenen Reifen doch irgendwann durch eine erhöhte Ausfallrate auffällig werden könnten. Nachdem Bridgestone/Firestone zuvor die Geschäftsbeziehung zu Ford aufgekündigt hatte, schlagen die Wellen in dem Rückruf-Drama nun also erneut höher. Die Börse in Tokio reagierte schnell auf die Ford-Ankündigung: Bridgestone-Aktien verloren über neun Prozent ihres Wertes.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *