Künstliches Riff aus Gebrauchtreifen

Montag, 8. Oktober 2001 | 0 Kommentare
 

Eine aus 1.500 Gebrauchtreifen künstliches Riff auf dem Meeresboden beschäftigt das Gericht von Newport Beach (Kalifornien). Der Erbauer möchte mit weiteren 1.

000 Altreifen das künstliche Riff verankern und verfolgt das Ziel, das so vor den Unbilden des Meeres geschützte Areal für die landwirtschaftliche Nutzung zugänglich zu machen. Die kalifornische Küstenkommission hält das Experiment freilich für ineffektiv, umweltfeindlich und entbehre der wissenschaftlichen Grundlagen..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *