Volkswagen ehrt Ronal mit dem Corporate Supplier Award “The Leading Edge”

Als Anerkennung für seine hervorragende Zusammenarbeit mit der Volkswagen-Gruppe wurde Ronal (Stammsitz in Forst) als bester Serienlieferant aus der Aluräderbranche mit dem diesjährigen Corporate Supplier Award “The Leading Edge” ausgezeichnet. Im Rahmen einer Veranstaltung Mitte Juni in der “Neuen Autostadt” in Wolfsburg würdigte der Konzernvorstand Ronal für besondere Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit. Der viertgrößte Alugussräderhersteller der Welt profilierte sich besonders durch eine enge Zusammenarbeit mit den Designabteilungen des Automobilherstellers. Dadurch konnten bei der Entwicklung von Räderdesigns Engineering- und prozessrelevante Aspekte berücksichtigt werden, was zu erheblichen Gewichts- und Kosteneinsparungen beigetragen habe. Darüber hinaus wurden völlig neue Designs und solche mit höchstem technischen Anspruch – wie beispielsweise für den Audi A6 allroad – entwickelt. Ronal weist darauf hin, dass man durch modernste technische Einrichtungen im Entwicklungszentrum und im Werkzeugbau die Entwicklungszeiten um bis zu 50 Prozent habe reduzieren können. Eine im Markt bekannte Stärke Ronals ist, auch bei recht kurzfristigen Bedarfserhöhungen dennoch eine termingerechte Umsetzung der Aufträge gewährleisten zu können. Die Inbetriebnahme der Produktionsstätte im polnischen Walbrzych mit einer zusätzlichen Jahreskapazität von 1,4 Millionen Gussrädern ist dabei hilfreich gewesen. Die weitere Zusammenarbeit mit Volkswagen wird aber auch dadurch gefestigt, dass Ronal im Herbst ein neues Werk in Mexiko anlaufen lässt, das insbesondere für VW Mexiko produzieren soll. Bislang waren Ronal-Räder für das VW-Werk in Puebla überwiegend aus kanadischer Produktion gekommen (Ronal-Werk Stevensville). Ronal sieht sich nicht mehr als europäisch ausgerichtetes Unternehmen, sondern global orientiert mit dem Anspruch, lokalen Lieferservice bieten zu können. Die Volkswagen-Gruppe ist mit den Marken VW, Audi, Seat und Skoda ein Großkunde, auch für die Prestigemarke Bentley hat Ronal Entwicklungsaufträge im Hause. Wenn Mexiko angelaufen sein wird, verfügt Ronal über dann acht Werke, die geographisch gut verteilt sind und aufgrund ihrer Größe (das Handling zu großer Fabriken gilt als schwer) ein hohes Maß an Flexibilität gewährleisten. Die Werke befinden sich in Deutschland (2), Frankreich, Spanien, Polen, Tschechien, Kanada und Mexiko.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.