Reifenersatzgeschäft 2000 mit schwachem Ergebnis

Dienstag, 3. Juli 2001 | 0 Kommentare
 

Das Reifenersatzgeschäft 2000 – Handel an Verbraucher – verbuchte trotz unvermindert hoher Abverkaufszahlen für Pkw-Sommerreifen ein deutliches Minus (-10,2 %), wie die vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) ermittelten Zahlen belegen.

Schuld an der Misere sei das angesichts des ausgebliebenen Winters stark rückgängige Geschäft mit Pkw-Winterreifen um minus 20,3 Prozent gewesen. Das Nfz-Segment hingegen blieb mit 5,7 Millionen Einheiten auf dem Niveau des Vorjahres. Neben dem klimatisch bedingten Ausfall bedeuten die im Jahr 2000 niedrigeren Zulassungszahlen für Pkw grundsätzlich ein geringeres Umrüstpotenzial, denn es sind gerade die Neuwagenbesitzer, die traditionell frühzeitig auf Winterreifen umrüsten.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *