Personalkarussell bei Bridgestone dreht sich

Im Rahmen der Bridgestone-Aktionärsversammlung am 29. März soll es – über den Rücktritt von Yoichiro Kaizaki als Chef des Unternehmens hinaus – weitere Veränderungen an der Konzernspitze geben. Nominiert für einen Sitz in der Vorstandsetage sind Osamu Inoue, derzeit verantwortlich für das Werk Hikone des Reifenherstellers, und John T Lampe, CEO und Präsident der Bridgestone/Firestone Inc. USA. Ausscheiden werden zusammen mit Kaizaki zudem Executive Vice President Tadakazu Harada und Katsuyooshi Shibata, bislang ebenfalls Executive Vice President und gleichzeitig Präsident der Bridgestone Cycle Co., sowie Hiroji Ohbuchi, Präsident der Bridgestone Tire Osaka Sales Co. Unabhängig davon behalten Shibata und Ohbuchi ihre Posten als Präsidenten der Bridgestone Cycle Co. bzw. der Bridgestone Tire Osaka Sales Co. aber auch nach dem 29. März.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.