Im Wettbewerb erfolgreich bleiben – das ist das Ziel von Debica

Donnerstag, 31. Mai 2001 | 0 Kommentare
 

Das vorerst neueste Produkt, der Sommerreifen Passio mit Speed Index T, wurde Ende Januar der Presse und Kunden aus Europa vorgestellt. Dieser Reifen soll nun Nachfolger des Debica Vivo werden. Für Zdzislaw Chabowski ist es auch gar keine Frage, dass sein Werk in Debica im weltweiten Produktionsverbund der Goodyear auch in Zukunft eine sehr starke Rolle spielen wird.

Das neue Produkt, das Unternehmen und die Führung des Unternehmens sollen in diesem Bericht vorgestellt werden. Es handelt sich um einen Sommerreifen, um einen auch so zu bezeichnenden Brot- und Butterreifen mit Speed Index T, der im Forschungs- und Entwicklungszentrum von Goodyear (GTCL) in Luxemburg entwickelt worden ist und dann umfassend getestet wurde und zwar sowohl auf Schotterstraßen, auf Autobahnen und sogar auf der Rennstrecke Vallelunga in Italien. Nach Herstellerangaben konnten die Fahrbedingungen auf nasser und auf trockener Straße weiter verbessert werden, der Fahrkomfort habe nochmals zugenommen, es gelangen weitere Geräuschreduzierungen und vor allem soll der Passio den Bremsweg auf trockener und auf nasser Strecke verkürzen können im Vergleich zu seinem Vorgänger.

Der Passio ist ein Reifen für die Erstausrüstung sowie für das Ersatzgeschäft und wird in Kürze in fast allen europäischen Ländern verfügbar sein. Das Unternehmen Debica-Reifen wurde 1939 gegründet und wurde 1991 umgewandelt in eine Aktiengesellschaft, deren Aktien sodann an der Börse in Warschau gehandelt wurden. Ende 1995 hatte der polnische Staat sodann in Goodyear einen strategischen Investor gefunden, der sich in zwei Schritten an diesem Unternehmen beteiligte und inzwischen die Mehrheit hält.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *