Beitrag Fullsize Banner NRZ

EBIT-Erwartungen von Michelin erfüllt

Mit einem EBIT von 7,6 Prozent auf einen Umsatz von 15,4 Milliarden Euro hat der Reifenriese Michelin trotz aller negativer Einflüsse von der Rohstoffseite her das erwartet gute Ergebnis abgeliefert. Die Nettoverschuldung blieb bei 4,9 Milliarden Euro. Insbesondere ist das Geschäft mit Lkw-Reifen hervorragend gelaufen. Die Lkw-Division erwirtschaftete 27 Prozent des Konzernumsatzes mit deutlich zweistelligen EBIT-Zahlen. Für das laufende Jahr wird mit einem Ergebnis in ähnlicher Größenordnung gerechnet. Ein weiterer Rückgang der Rohölpreise könnte sich noch weiter positiv in den Ergebnissen des laufenden Jahres niederschlagen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.