Befristeter Lohnverzicht in der Bridgestone-Chefetage

Nach der Gewinnwarnung verzichtet die Führungsriege des Bridgestone-Konzerns in den kommenden vier Monaten auf 30 Prozent ihrer Bezüge. Darüber hinaus werden während dieser Zeit keine Zulagen für Senior Executives gewährt. Präsident Yoichiro Kaizaki betonte allerdings, dass für alle anderen Mitarbeiter keine Lohnkürzungen zur Diskussion stünden, obwohl man für das laufende Jahr bei Bridgestone/Firestone USA einen Verlust von 500 Millionen US-Dollar erwarte. Im nächsten Jahr soll es aber schon wieder etwas besser aussehen, Kaizaki rechnet dann für 2001 mit einem Nettogewinn von etwa 48 Milliarden Yen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.