60-Millionen-Dollar-Investment bei Nizhnekamskshina

Der russische Reifenhersteller Nizhnekamskshina will bis zum Jahr 2002 seine Produktionskapazität um zwei Millionen radiale Pkw-Stahlgürtelreifen aufstocken. Außerdem sind bis 2003 neue Fertigungslinien für Lkw-Reifen geplant – die Pneus (17.5/21.5/22.5) sind allerdings hauptsächlich für den russischen Markt gedacht. Die für die Umsetzung der Pläne benötigten Investitionsmittel in Höhe von rund 60 Millionen US-Dollar werden von einem russischen Ölkonzern zur Verfügung gestellt und sollen zu einer Gesamtproduktionskapazität von etwa zwölf Millionen Reifen führen, wobei der Pkw-Bereich mit sieben Millionen Einheiten nach wie vor den Löwenanteil ausmachen wird.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.