Sicherheitskampagne der RMA

Mit einer nun gestarteten Kampagne will die Rubber Manufacturers Association (RMA) mit Unterstützung der American Automobile Association (AAA) das Wissen und das Sicherheitsbewusstsein US-amerikanischer Verbraucher rund um das Thema Reifen verbessern. Das scheint auch bitter nötig, denn bei einer RMA-Umfrage gaben nur vier Prozent der Befragten an, regelmäßig den Zustand ihrer Reifen zu überprüfen. Lediglich 28 Prozent wussten, dass eine solche Überprüfung zu empfehlen ist, und nur 22 kannten die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.