Interview mit Folgen für DaimlerChrysler

Nachdem Konzernchef Schrempp in einem Interview zugegeben hatte, eine vollständige Übernahme von Chrysler durch den deutschen Konzern sei von Anfang geplant und ein “merger of equals” ein reines Phantasiegebilde gewesen, hat der Großaktionär Kerkorian (er hält vier Prozent des heutigen DaimlerChrysler-Konzerns und hielt 14 Prozent an Chrysler) den Konzern wegen dieser bewussten Irreführung verklagt und verlangt neun Milliarden US-Dollar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.