37 Tote 1999 wegen Reifenschäden

Das Statistische Bundesamt nennt für 1999 in der Serie “Ursachen von Straßenunfällen” 37 Verkehrstote und 2.405 Verletzte auf Grund von Reifenschäden, die zu einem Unfall geführt hatten. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) bezweifelt trotz insgesamt rückläufiger Todeszahlen eine gewachsene Sensibilisierung bei den Verbrauchern, weil deren Beteiligung bei der ReifenCheck-Aktion im Mai 2000 zu wünschen übrig ließ.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.