TM 600 von Pirelli in Rom präsentiert

Dienstag, 29. Mai 2001 | 0 Kommentare
 

Das erste Produkt, das die Trelleborg Wheel Systems (TWS) eineinhalb Jahre nach der Gründung des Joint Venture zwischen Pirelli und Trelleborg auf den Markt bringt, ist der neue Standard-Reifen Pirelli "TM 600". Erstmalig vorgestellt wurde der Reifen allerdings bereits im vergangenen Herbst auf der Agritechnica in Hannover. Zur Markteinführung der ersten 14 Größen Anfang Juli hatte TWS sowohl die internationale Fachpresse als auch sämtliche Erstausrüstungskunden (z.

B. Case, John Deere, Deutz-Fahr, Steyr, Same, New Holland etc.) sowie die Vertreter des Großhandels nach Rom eingeladen.

Ihnen wurde sowohl das neue Produkt als auch die strategischen Ziele des Unternehmens TWS präsentiert. Der neue Reifen ist das erste Resultat eines zusätzlichen, bis zum Jahr 2001 terminierten und 30 Millionen DM umfassenden Investitionsprogramms in die vor den Toren Roms – in Villa Adriana – ansässige Produktionsstätte mit angeschlossenem Forschungs- und Entwicklungszentrum. Im September diesen Jahres soll mit dem "TM 900", der zunächst in den Größen 710/70 R42 sowie 650/85 R38 erscheinen wird, die zweite Neuentwicklung folgen.

TWS – so wurde in der Präsentation von Geschäftsführer Maurizio Vischi deutlich – verfolgt mit diesem Programm insbesondere zwei Zielsetzungen: Zum einen will man Marktführer in allen Segmenten bleiben, andererseits noch weiter in einem heiß umkämpften Markt wachsen. Das Unternehmen sieht seine spezifische Stärke darin, dass man sich ausschließlich der Land- und Forstwirtschaft widmet und den Kunden zwei komplementäre Produktserien anbieten kann, die zusammen die gesamten Markterfordernisse abdecken sollen. Pirelli übernimmt in diesem Joint Venture den Part des Radialreifen-Spezialisten für sämtliche Traktorentypen.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *