Keine Verbesserungen bei Goodyear in Sicht

Obwohl Goodyear in den USA gemeinsam mit Michelin Gewinner der Firestone-Krise ist und sich die Umsätze erhöhten, wird nur ein auf der Höhe des Vorjahres liegendes Ergebnis erwartet. Im Vorjahr wurden je Aktie nur 1,41 US-Dollar bezahlt, während es 1998 noch 4,43 US-Dollar je Aktie waren. Der Konzern verfehlt damit das zu Anfang des Jahres gesteckte Ziel. Ein spürbarer Turnaround gelingt in diesem Jahr noch nicht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.