Ford-Verhalten wird immer kritischer hinterfragt

Ford hat zugegeben, in Venezuela von Schwierigkeiten mit Firestone-Reifen schon seit 1998 zu wissen und Ford-Chef Nasser hatte vor zwei Wochen sogar einräumen müssen, dass in Venezuela nicht allein Reifen ausgetauscht, sondern auch Änderungen am Fahrwerk vorgenommen worden sind. Börsenanalysten äußerten sich jetzt schon dahingehend, der Versuch des Automobilherstellers, jegliche Verantwortung auf Firestone abwälzen zu wollen, sei jetzt schon mißlungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.