Erwartungen für das 2. Halbjahr korrigiert Goodyear nach unten

War Reifenhersteller Goodyear bislang davon ausgegangen, im zweiten Halbjahr etwas bessere Zahlen als noch für die ersten sechs Monate diesen Jahres vorlegen zu können, so hat der Konzern seine Erwartungen nunmehr nach unten korrigiert. Für das dritte und vierte Quartal ist jetzt die Rede vom Erreichen eines “Break Even” bzw. einem “leicht negativen” Ergebnis – vorausgesetzt die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verändern sich nicht wesentlich. Schuld sei der verglichen mit dem Dollar schwache Euro sowie die hohen Rohmaterialkosten (beispielsweise Kautschuk, Rohöl, Gummiruße).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.