Die 58. Nfz-IAA wirft ihren Schatten voraus

Dienstag, 29. Mai 2001 | 0 Kommentare
 

Die Internationale Automobilausstellung (IAA) für Nutzfahrzeuge, die seit Anfang der 90er Jahre jeweils im Wechsel mit der Pkw-Veranstaltung im zweijährigen Turnus stattfindet, steht vor der Tür. Vom 23. bis zum 30.

September 2000 wird sich wie vor zwei Jahren wieder alles um Lastwagen, Omnibusse, Anhänger und Aufbauten, Sonderkraftwagen sowie Teile und Zubehör für diese Fahrzeugkategorien drehen. Nutzfahrzeug-Neuzulassungen Deutschland   1999 1998 bis 3,50 t 206.333 191.

294 3,501 bis 6,0 t 16.666 16.518 6,001 bis 15,999 t 38.

910 34.981 ab 16 t 62.992 54.

054 Gesamt 324.901 296.847 Quelle: KBA,VDIK NEUE ReifenZeitung 8/2000 Die Vorzeichen für die 58.

IAA Nutzfahrzeuge sind günstig, kann doch die deutsche Nutzfahrzeugindustrie bislang eine positive Marktbilanz ziehen. So bewegte sich das Absatzgeschehen in Deutschland im ersten Halbjahr 2000 weiter auf hohem Niveau. Bis einschließlich Juni 2000 wurden nahezu 163.

000 Nutzfahrzeuge neu zugelassen, das Vorjahresergebnis wurde damit nur knapp verfehlt. Während sich der Absatz von schweren und mittelschweren Fahrzeugen in diesem Zeitraum um drei Prozent abschwächte, erreichten die Neuregistrierungen von Transportern (bis sechs Tonnen) das Volumen des ersten Halbjahres 1999. Die Binnennachfrage nach deutschen Nutzfahrzeugen deutet – so der Verband der Automobilindustrie (VDA) – auch für die kommenden Monate auf eine gute Absatzlage hin.

Noch erfreulicher verlief im ersten Halbjahr der Export. Die deutschen Nutzfahrzeughersteller steigerten ihr Ausfuhrvolumen um neun Prozent auf gut 130.000 Einheiten.

Entsprechend dieser insgesamt positiven Entwicklung im In- und Ausland wurde die Nutzfahrzeugfertigung im ersten Halbjahr 2000 um drei Prozent auf nahezu 196.000 Fahrzeuge ausgeweitet. Dabei stand einem Anstieg im leichten Nutzfahrzeugbereich um sechs Prozent ein Rückgang im schweren Segment um zwei Prozent gegenüber.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *