Kein Einbruch der Verkaufszahlen des Ford Explorer in den USA

In den Vereinigten Staaten kletterte im vergangenen Monat der Absatz für den Ford Explorer, der ja im Mittelpunkt des Firestone-Reifenrückrufes stand, mit 37.510 Fahrzeugen sogar über der Marke des Vorjahresmonats (37.119). Allerdings erwartet Ford in die kommenden Monaten einen Rückgang, da die man die Fertigung des Explorer zwischenzeitlich kurz unterbrochen hatte, um so mehr Reifen für die Rückrufaktion zur Verfügung stellen zu können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.